Sarah-Saviet_SW_72dp_@_MostraSonora-Sueca

Sarah
Saviet 

Daniel
Bucurescu 

Daniel
Bucurescu 

Daniel
Bucurescu 

Sarah 
Saviet 

Sarah Saviet ist ein Amerikanische Violinistin mit Lebensmittelpunkt in Berlin, die als Solistin und Ensemblemusikerin auf Festivals in ganz Europa und den Vereinigten Staaten auftritt. Sie ist Mitglied des Riot Ensemble und regelmäßiger Gast unter anderem im Ensemble Modern, dem ELISION, der Musikfabrik und dem Ensemble Resonanz.

Sarahs jüngste Aufnahme von Liza Lims Violinkonzert "Speak, Be Silent" mit dem Riot Ensemble wurde vom New Yorker Magazine zu einer der "Besten Aufnahmen des Jahres 2019" gewählt.

Sarah wirkte im letzten Jahr bei vielen Konzerten mit, von denen hier nur einige erwähnt werden sollen: Wigmore Hall, beim Kölner KGNM Musikfest, dem WERFT Festival, dem Huddersfield Contemporary Music Festival, den Donaueschinger Musiktagen, der Gaudeamus Muziekweek, dem Schwetzingen Festival, dem Ultraschall Festival und beim Aldeburgh Music Festival, wo sie als Konzertmeisterin des BPO mit Oliver Knussen zusammengearbeitet hat.

 

Sarah war Gastkünstlerin in der der Universität der Künste Berlin, an der Huddersfield University, an der Goldsmith University London und an der Harvard University. Sie gab Workshops zur zeitgenössischen Geigentechnik an der Manhattan School of Music und an der UdK Berlin und hatte Künstlerresidenzen bei der Aldeburgh Music zusammen mit den Komponisten Lawrence Dunn, Jack Sheen und dem Künstler Rowland Hill.


Sarah ist die Kuratorin eine Konzertreihe im km28 in Berlin-Neukölln. Sie konzertiert regelmäßig mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, der Staatskapelle Berlin, der Rundfunk Sinfonie Berlin, dem WDR Sinfonieorchester und dem Konzerthaus Berlin. Sie erlangte ihren Masterabschluss bei Nora Chastain an der Universität der Künste Berlin, wo sie ein DAAD-Stipendium und den ersten Preis des Ibolyka-Gyarfas-Violinwettbewerb erhielt. www.sarah-saviet.com