Tony-Rymer_SW_72dpi_@_Neda-Navaee

Tony Rymer

Angela Denoke

Angela Denoke

Angela
Denoke

Tony 
Rymer

Foto: Neda Navaee

Foto: 

Tony Rymer wurde in Boston geboren und begann mit dem Cellospiel im Alter von 5 Jahren. Er besuchte zunächst die Walnut Hill Arts School und partizipierte von 1996-2007 als Stipendiat am Project STEP. Zudem erhielt er das renommierte Kravitz Stipendium. Tony war einer der ersten Empfänger des „Jack Kent Cooke- Award“, ein Sonderpreis  der nationalen Radiosendung From the Top. Er gastierte in zahlreichen öffentlichen Sendungen wie z.B. bei der WGBH Boston, WCLV Cleveland und NPR’S Performance Today.


Darüber hinaus hat Tony als Solist zahlreiche Cellokonzerte, u.a. mit den Atlanta Symphonikern, dem Boston Pops, dem Cleveland Orchester, den Detroit Symphonikern und den Pittsburgh Symphonikern aufgeführt.  Er gewann den erste Preis beim Washington International Competition, zweiten Preis des Enescu Wettbewerbs, beim Sphinx Wettbewerb gewann er in der Senior Division den ersten Preis und den dritten Preis beim Stulberg International String Competition.

 

Kammermusikkonzerte mit international bekannten Violinisten (u.a. Midori, Miriam Fried, Itzhak Perlman) und Bratschisten (u.a. Kim Kashkashian und Barbara Westphal) sowie mit der Oboistin Peggy Pearson und dem Cellist Paul Katz runden sein vielfältiges Repertoire ab.


Tony hat im privaten Rahmen für Yo-Yo Ma gespielt und bei Anner Bylsma, Steven Isserlis und Pieter Wispelwey Meisterklassen besucht. 


Er schloss sein Bachelor-Studium, als Stipendiat der Laurence Lesser Presidential,  an dem New England Conservatory bei Paul Katz und Laurence Lesser erfolgreich ab. Derzeit  absolviert Tony sein Master-Studium an der Hanns Eisler Hochschule für Musik in Berlin bei Frans Helmerson.


Tony spielt auf einem Cello von J.B. Vuillaume, das ihm vom Deutsche Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird.